Veröffentlicht in Aktuelles, Unterricht, Violine/Viola

Vom Stunden-Plan-en

Es läuft….das neue Schuljahr läuft sogar schon mehrere Wochen. Die komplizierte Phase der Stunden-Planung liegt inzwischen hinter mir. Jedes Jahr im September wird es spannend: bekomme ich alle an den mir jeweils zur Verfügung stehenden Tagen unter? Dieses Jahr war es leicht, ein Glück! Ich konnte den alten Stundenplan mit nur wenigen Anpassungen übernehmen, meine ausgefeilten Tabellen zum Sammeln möglicher Ausweichszeiten konnten schnell wieder in der Schublade verschwinden. Das ist keine Selbstverständlichkeit, denn besonders in Speichersdorf bin ich darauf angewiesen alle Zeiten zwischen 13 und 20 Uhr nutzen zu können. Da meine Schüler jedes Jahr älter werden, werden leider auch ihre Stundenpläne jedes Jahr länger. Eine Schülerin muss an zwei von drei möglichen Unterrichtstagen pro Woche bis zur 10. Stunde in der Schule bleiben, ein anderer Schüler besucht die Ganztagsschule oder Schüler beginnen parallel neue Hobbies… es gibt so vieles, was in der Planung berücksichtigt werden will. Besonders dankbar bin ich für die Schülereltern, die ihre Kinder persönlich von der Schule abholen und das Mittagessen nach hinten verschieben, damit wir auch die zeitigen Unterrichtsstunden nutzen können. Den Stundenplan zu bauen verlangt von allen Beteiligten Engagement, Verständnis und manchmal auch Kreaitvität. Deshalb bin ich einfach dankbar, dass es dieses Jahr wieder geklappt hat und alle mit einer machbaren Zeit untergekommen sind.

Advertisements

Autor:

Ich bin Musikerin und begeisterte Bloggerin!