Veröffentlicht in Aktuelles, DIY, Früherziehung, Gruppenunterricht, Kleine Notenkunde, lernen lernen, Meine Lieblingsnoten, Musikalische Früherziehung

Regenzeit… was tun?

Es ist ja nicht so, dass man als Musiker bei schlechtem Wetter nix vernünftiges tun könnte… Aber manchmal ist Üben einfach nicht das Richtige. Deshalb habe ich heute für meine 2 Früherziehungs-Gruppen gebastelt:

Aus 3 Din A4 Blättern Moosgummi habe ich insgesamt 18 Karten geschnitten und mit Noten, Pausen und Notenschlüsseln einseitig beschriftet. Jede Karte hat einen Doppelgänger, so dass wir damit ganz klassisch Memory spielen können. So können sich die Kinder spielerisch an die Notenschrift gewöhnen. Im Laufe des Kurses lernen sie später Schritt für Schritt auch die Bedeutung der Noten, Pausen und Notenschlüssel kennen. Ich freue mich schon auf die nächste Stunde!

Autor:

Ich bin Musikerin und begeisterte Bloggerin!