Veröffentlicht in Aktuelles, Übe-Tipps, Die ersten Stunden, Für Anfänger, Gruppenunterricht, Handwerkszeug, Instrumente, Kinder im Grundschulalter, lernen lernen, Spielen, Ulrike Reichel-Greber, viola, violine, Violine/Viola, Was passiert im Unterricht, Würzburg, Wissenswertes, Zubehör

Woran man niemals sparen sollte!

Der richtige Kinnhalter und eine gut angepasste Schulterstütze sind wirklich sehr wichtig, wenn es darum geht eine möglichst gesunde Haltung beim Spielen einnehmen zu können.

Egal ob man blutiger Anfänger oder Profi ist, ob man auf einer 100€ Geige oder auf einer teuren Stradivari spielt, die Schulterstütze und der Kinnhalter müssen zur eigenen Ergonomie passen!

Wenn ihr im Geigenunterricht nicht dazu beraten werdet, fragt einfach sonst gezielt nach. Und auch ein Geigenbauer ist eine wichtige Ansprechperson auf der Suche nach dem passenden Zubehör. Oftmal können da vor Ort verschiedene Kinnhalter und Schulterstützen ausprobiert werden. Wenn das nicht der Fall ist, geht ihr einfach zum nächsten Fachmann.

Für einen guten Kinnhalter und die Schulterstütze zusammen bezahlt man meistens zwischen 50 und 60 Euro. Das ist bei guter Beratung eine hervorragende Investition in die eigene Gesundheit.

Auch im Laufe der Zeit ist es ratsam immer mal wieder zu hinterfragen ob die aktuelle Einstellungen von Kinnhalter und Schulterstütze noch angenehm sind, oder ob nachjustiert werden sollte. Bei Kindern im Wachstum muss man fortlaufend im Auge behalten ob die Geige noch richtig sitzt.

Musizieren sollte niemals weh tun! Und wenn doch, ist es dringend Zeit etwas zu ändern.

Viel Freude!

Autor:

Ich bin Musikerin und begeisterte Bloggerin!