Klavier ( E-Piano)

k1024_img_0437bea

Das Klavier kann mit der gleichen Spieltechnik zum Klingen gebracht werden, wie ein E-Piano. Der Wechsel zwischen beiden Instrumenten ist daher problemlos möglich.

Beim Klavier wird der Ton dadurch erzeugt, dass man mit dem Anschlag der Tasten Hämmerchen in Bewegung versetzt, die dann eine Saite anschlagen. Mit Hilfe der Pedale kann man den Ton abdämpfen oder länger klingen lassen, denn ohne Pedal, wird die schwingende Saite nach dem Loslassen der Klaviertaste automatisch wieder abgedämpft. Ein Klavier braucht sollte regelmäßig vom Klavierstimmer gestimmt werden und damit die Stimmung der Saiten möglichst lange hält, ist als Standort ein Platz an einer temperaturstabilen Innenwand empfehlenswert.

Das E-Piano ist dem Klavier sehr ähnlich, die Spielweise ist durch das nachempfundene Tastengewicht identisch. Durch zusätzliche Funktionen und den elektronisch erzeugten Klang unterscheidet es sich vom manuellen Klavier.

Seine Besonderheiten:

  • Lautstärke ist stufenlos regelbar
  • kann mit Kopfhörern gespielt werden
  • verschiedene Klänger einstellbar, Funktionen variieren je nach Model
  • mehrere Spuren können aufgenommen und abgespielt werden
  • Standort ist flexibel wählbar, da die Stimmung nicht von Temperaturschwankungen beeinflusst wird
  • unterschiedliche optische Ausführungen, von klassisch bis modern
  • leicht zu transportieren
  • trotz dieser Vorteile gegenüber dem klassischen Klavier erreicht das E-Piano nicht die Qualität des Klanges, den ein gutes Klavier bietet und eignet sich nur für Hobby-Pianisten.
IMG_0268