Violine, Viola

… auch bekannt als Geige und Bratsche, sind zwei Streichinstrumente die dem Klang der menschlichen Stimme sehr nah kommen!

Wie auch mit unserer Stimme, so kann man auf einem Streichinstrument den Klang sehr flexibel formen! Je besser die eigene Spieltechnik ist, desto vielseitiger sind die klanglichen Ausdrucksmöglichkeiten auf diesen wunderbaren Instrumenten. Deshalb lege ich von Beginn an Wert auf eine gute (=funktionale) Haltung am Instrument und baue darauf eine Spieltechnik auf, die später ein lebendiges und vielseitiges Musizieren ermöglicht! Geht das schnell? Nein! Lohnt es sich? Ja!

Der Unterschied zwischen Violine und Viola

Ganz einfach umschrieben klingt die Violine höher und heller und die Viola dunkler und wärmer. Der Grund dafür liegt in den Saiten, die Violine hat eine höhere Saite als die Viola und die Viola hat dafür eine tiefere Saite als die Violine. Die Viola hat zudem meist einen etwas größeren Resonanzkörper als die Violine. Die Spieltechnik auf beiden Instrumenten ist sehr ähnlich. Die Noten für die Violine sind im Violinschlüssel geschrieben. Die Noten der Bratsche sind meistens im Bratschenschlüssel (Altschlüssel), manchmal aber auch im Violinschlüssel verfasst.

Welches Instrument passt besser zu mir?

  • Wer die hohen und hellen Töne liebt, dem empfehle ich die Violine/Geige
  • Wer es warm und satt im Klang mag wird vermutlich mit der Viola/Bratsche glücklicher als mit der Violine/Geige!

Musik soll Freude bereiten! Ich ziele nicht darauf ab Wunderkinder „erzeugen“. Das bedeutet für mich, dass ich jeden Schüler zwar mit Konsequenz und Weitblick unterrichte, aber ohne Drill und Druck. Jeder Schüler bekommt bei mir Raum für ein individuelles Lern- und Entwicklungstempo! Mein Ziel ist es auf einem technisch sicheren Fundament die Voraussetzung für langanhaltende Freude am musikalischen Ausdruck zu schaffen.

Neugierig geworden? Ich biete 2- und 4-wöchige Schnupperkurse an.

Advertisements